Gerade Treppe

  • Treppenlift für gerade Treppe: Einfacher Einbau
  • Platzbedarf: Im privaten Bereich sind zumeist alle Modelle realisierbar
  • Verschiedene Modelle: Sitzlift oder Plattformlift (bei Rollstuhl)
  • Sitzlift: Bei geraden Treppen bereits ab 2.000 Euro zu haben
  • Gebrauchtkauf möglich: Wenn keine Spezialanfertigung der Schiene notwendig
  • Sofort loslegen: Jetzt bis zu drei Angebote erhalten

Treppenlift für eine gerade Treppe: Überblick über mögliche Modelle und Kosten

Auf einen Blick

Auf dieser Seite steht der Treppenlift für eine gerade Treppe im Blickpunkt. TREPPENLIFT.io informiert über Voraussetzungen, Möglichkeiten und Kosten der verschiedenen Treppenlift-Modelle.

Mit einem Treppenlift eine gerade Treppe auszustatten, ist ausgesprochen einfach. Zwar nicht so einfach, dass Laien Einbau und Montage alleine übernehmen sollten. Aber einfach genug für erfahrene Monteure, sodass die Installationskosten deutlich geringer als bei kurvigen Treppen oder Wendeltreppen ausfallen.

Ein nicht zu verachtender Kostenpunkt reduziert sich also beim Treppenlift für eine gerade Treppe. Nicht zuletzt auch deshalb empfiehlt es sich immer dann, wenn zwei Etagen durch mehrere Treppen miteinander verbunden sind, die gerade Treppe für den Einbau zu wählen.

Dabei gibt es viele verschiedene Treppenlifte, die bei einer geraden Treppe infrage kommen. TREPPENLIFT.io beschäftigt sich auf dieser Seite mit den unterschiedlichen Modellen und ihren jeweiligen Vor- und Nachteilen beim Einsatz auf einer geraden Treppe. Wir gehen außerdem auf die ungefähren Kosten ein, die ein gerader Treppenlift verursacht. Auf diese Weise erhalten Sie im Folgenden einen fundierten Überblick über dieses Themengebiet.

Treppenlift für eine gerade Treppe: Das müssen Sie wissen

Eine Treppe sollte immer dann mit einem Treppenlift ausgerüstet sein, wenn bei den Menschen, die sie tagtäglich auf- und absteigen eine (bereits leichte) Behinderung des Gehapparats vorliegt (bspw. altersbedingt bei Senioren). Treppen sind nämlich eine der unterschätztesten Gefahrenquellen für häusliche Unfälle.

Eine leichte Unkonzentriertheit kann einen falschen Tritt oder Ausrutscher begünstigen. Und das hat auf Treppen meist einen schwerwiegenden Sturz zur Folge, der sich durch den mitunter weiten Weg nach unten potenziert. Gerade Alleinstehende, die sich nach dem Sturz nicht sofort bewegen können, um Hilfe zu rufen, gehen zumeist alles andere als glimpflich aus solchen Unfällen hervor.

Dabei kann ein Sturz ebenso auf einer geraden Treppe ein böses Ende nehmen wie auf verwinkelten und kurvigen Treppen, die tendenziell etwas mehr Geschick beim zurücklegen benötigen. Insbesondere bei sehr breiten geraden Treppen kann sich die Person, die die Treppe steigt, schließlich zumeist nur auf einer Seite am Geländer festhalten.

Umso wichtiger ist es, dass Sie sich nicht etwa von den auf den ersten Blick hohen Kosten für einen Treppenlift abschrecken lassen. Wo eine Gehbehinderung vorliegt, lässt sich oft auch eine Pflegestufe beantragen. Und diese wiederum berechtigt zum Zuschuss der Pflegeversicherung der Krankenkasse. Diese zahlt Ihnen bis zu 4.000 Euro zum Kauf eines Treppenlifts dazu, wodurch die Anschaffungskosten üblicherweise stark sinken. Hinzu kommen noch weitere wichtige Zuschüsse, auf die wir auf dieser Seite eingehen: Zuschüsse für Treppenlifte beantragen.

Treppenlift außen – gerade Treppen im Außenbereich überbrücken

Wenn es darum geht, eine gerade Treppe mit einem Treppenlift zu versehen, handelt es sich nicht selten um den Außenbereich. Wo vor dem Haus schließlich einige Treppenstufen zurückzulegen sind, kommen Menschen mit einer Behinderung des Gehapparats oder sogar Menschen im Rollstuhl schließlich schnell an ihre Grenzen.

Wichtig zu wissen ist, dass es alle Treppenlift-Modelle für gerade Treppen auch in Varianten für den Außenbereich gibt. Ein Außenlift funktioniert dabei genau wie ein Innenlift. Mit dem Unterschied, dass er aus ausschließlich wetterfesten Materialien besteht und auch den typischen Witterungen im Verlauf eines Jahres trotzen kann. Deshalb ist der Außenlift auch etwas kostspieliger als der Innenlift.

Mindestbreite einer Treppe, wenn ein gerader Treppenlift eingebaut werden soll

Grundsätzlich spielt die Frage nach der Mindestbreite einer Treppe eigentlich nur bei Mehrfamilienhäusern eine Rolle. Handelt es sich nämlich um die Haupttreppe im Gemeinschaftstreppenhaus, die die einzelnen Etagen miteinander verbindet, so fällt dieser Treppe immer auch der Status als Fluchtweg zuteil. Wegen Bestimmungen zum Brandschutz müssen hier wichtige gesetzliche Auflagen erfüllt sein. Eine davon bezieht sich auf die Mindestbreite, die auch nach Einbau eines etwaigen Treppenlifts noch zurückbleiben muss.

Liegen die Voraussetzungen allerdings vor oder müssen Sie solche bürokratischen Hürden gar nicht erst nehmen, weil es sich um Ihre Eigentumswohnung, bzw. Ihre ausschließlich privat genutzte Immobilie handelt, gibt es nicht wirklich eine Mindestbreite. Die einzige Einschränkung bietet schließlich nur noch der Platzbedarf Ihres Wunschlifts.

Dabei brauchen Modelle wie der Stehlift oder Sitzlift am wenigsten Platz. Ein Plattformlift zur Rollstuhlmitnahme befördert derweil eine entsprechend breite Plattform die Treppe herauf, bzw. hinunter. Zwar gibt es verschieden große Plattformen. Diese Maße müssen aber logischerweise auf die Treppe passen, damit ein Einbau möglich ist.

Gerade einläufige Treppenlifte – diese Möglichkeiten gibt es

Eine einläufige Treppe bietet beim geraden Treppenlift eigentlich absolut gar keine Einschränkung. Praktisch alle Treppenlifte fahren auf einer einzelnen Schiene, die theoretisch noch nicht einmal an einer Wand montiert, sondern auch auf den Treppenstufen selbst verlegt werden kann.

Dementsprechend stehen Ihnen bei einer einläufigen Treppe typischerweise alle Möglichkeiten in puncto Einbau und Montage eines Treppenlifts offen.

Treppenlift: Gerade Treppen mit diesen Treppenlift-Modellen ausstatten

Es gibt insgesamt vier Treppenlift-Modelle, die bei geraden Treppen infrage kommen. Auf ein besonderes Modell geht TREPPENLIFT.io gleich separat noch ein. Die anderen drei, die sich an der Treppe selbst installieren lassen, lauten:

Es kann außerdem der Hublift neben einer geraden Treppe installiert werden. Das bietet sich insbesondere dann an, wenn es sich nur um wenige Stufen handelt und weniger als anderthalb Höhenmeter zu überwinden sind. Beispielsweise bei geraden Treppen im Eingangsbereich.

Im Folgenden schauen wir uns diese vier Modelle und ihren Einsatz als Treppenlift für gerade Treppen etwas genauer an.

Sitzlift für gerade Treppen

Der Sitzlift beansprucht nicht allzu viel Platz, was ihn zu einem perfekten Universalmodell macht. Auch bei geraden Treppen erfreut er sich größter Beliebtheit. Dabei lässt sich der Sitz, auf dem eine Person vom einen Ende der Treppe zum nächsten fahren kann, im Ruhezustand hochklappen. Für vergleichsweise wenig Geld erhalten Sie hier viel Komfort.

Stehlift für gerade Treppen

Der Stehlift ist der kleinste der Treppenlifte. Auf einer Mini-Plattform, die ebenfalls klappbar ist, kann eine Person stehend befördert werden. Das bietet sich immer dann an, wenn die schmale Treppe nicht ausreichend Platz für andere Lifter-Typen bietet. Immerhin gibt es bereits Plattformen mit den Maßen von 30×40 Zentimetern. Auch gerade Treppen mit weniger als 50 Zentimetern Breite lassen sich somit unter Umständen mit dem Stehlift ausstatten.

Plattformlift für gerade Treppen

Menschen, die auf den Rollstuhl angewiesen sind, bringen besondere Anforderungen an einen Treppenlift mit. Der Rollstuhl soll sich nämlich optimalerweise mittransportieren lassen. Während der Stehlift komplett ausscheidet, wäre bereits der Sitzlift nur wenig komfortabel und praktisch, da ein kräfteraubendes Umsetzen stattfinden müssen. Hinzu käme der Punkt, dass für die andere Etage ein separater Rollstuhl benötigt werden würde.

Der Plattformlift ermöglicht derweil die Rollstuhlmitnahme. Ebenerdig kann eine Person im Rollstuhl diesen Treppenlift anfahren und sich über eine Schiene zum Ziel transportieren lassen.

Hublift für gerade Treppen

Der Hublift funktioniert wie eine Art Mini-Hebebühne. Auch hier kann eine Person im Rollstuhl auf eine Plattform auffahren und nach oben oder unten übersetzen. Der Unterschied ist aber, dass diese Beförderung vertikal abläuft. Ganz wie bei einem Aufzug. Dementsprechend benötigt der Hublift eine direkte Verbindung zwischen zwei Etagen.

Bei geraden Treppenstufen im Hauseingang lässt er sich beispielsweise nahe der Hauswand installieren. Auf diese Weise kann eine Person im Rollstuhl neben der Treppe zum Zielpunkt gelangen, was sich auch im Innenbereich unter Umständen einrichten lässt. Am besten wirkt der Hublift innen, wenn er sich in das bereits vorhandene Treppenauge einfügen lässt, was bei ausschließlich geraden Treppen aber eher die Ausnahme ist.

Treppenlift für gerade Treppen – Kosten & Preise

Grundsätzlich hängt der Gesamtpreis von vielen unterschiedlichen Faktoren ab. Wichtig ist natürlich, für welches Treppenlift-Modell Sie sich entscheiden, da alle vorgestellten Lifter mit unterschiedlichen Grundpreisen und Kosten für Einbau und Montage einhergehen.

Ist der Lifter-Typ geklärt, stellt sich auch die Frage, wie lang die Treppe, bzw. die zu überbrückende Strecke ist. Dies beeinflusst die Länge der Schiene, die Sie benötigen. Bei geraden Treppen lässt sich erfreulicherweise viel mit Standardschienen erreichen, während es bei kurvigen Treppen praktisch immer einer Spezialanfertigung bedarf.

Neben der Länge der Schiene, die auch den Installationsaufwand definiert, kommen noch etwaige Sonderwünsche in puncto Treppenlift-Ausstattung hinzu. Im Rahmen einer Erstberatung ließe sich hier klären, welche Bedürfnisse Ihr perfekter Lifter erfüllen können muss.

Um der Frage nach dem Preis aber nicht auszuweichen, haben wir für die vier vorgestellten Treppenlift-Typen eine kleine Tabelle mit ungefähren Hausnummern vorbereitet:

Treppenlift-Modell
Kosten
Sitzliftab ca. 2.000 Euro bis ca. 6.000 Euro
Stehliftab ca. 3.000 Euro bis ca. 8.000 Euro
Plattformliftab ca. 7.500 Euro bis ca. 15.000 Euro
Hubliftab ca. 5.000 Euro bis ca. 18.000 Euro

Treppenlift gerade Treppen: Warum Sie immer mehrere Angebote einholen sollten

Beim Kauf eines Treppenlifts können unerfahrene Menschen viel falsch machen. Der schwerwiegendste Fehler, auf den auch die Stiftung Warentest explizit hinweist, besteht aber darin, von einer einfachen Anschaffung auszugehen und blind das erste Angebot anzunehmen, das Ihnen beispielsweise der regionale Anbieter vor Ort macht.

Problematisch daran ist nämlich, dass Laien die zumeist nicht allzu transparente Kostenzusammensetzung eines Treppenlifts nur schwer durchschauen können. Das hat zur Folge, dass Menschen, die keine Preise vergleichen, deutlich zu viel für ihren Treppenlift bezahlen könnten.

Damit Ihnen das nicht passiert, empfehlen wir Ihnen analog zu dem verlinkten Beitrag der Stiftung Warentest, vor dem Vertragsabschluss immer mehrere Angebote von unterschiedlichen Anbietern einzuholen. Nur auf diese Weise erhalten Sie einen Eindruck davon, was ein gerechtfertigter Preis ist und was nicht.

Gerne unterstützen auch wir Sie bei der Einholung von weiteren Angeboten. Klicken Sie dazu einfach auf den Banner und hinterlassen Sie uns ein paar allgemeine Angaben zu Ihrem Treppenlift und zu Ihrer persönlichen Situation. Es ist absolut unverbindlich und kostet nichts außer vielleicht eine Minute Ihrer kostbaren Zeit. Anschließend lassen wir Ihnen per E-Mail bis zu drei Angebote zukommen, die Sie zum Preisvergleich nutzen können.

Jetzt bis zu 3 Treppenlift Angebote
in nur 60 Sekunden anfordern

⤏ Kostenlos & unverbindlich vergleichen

Treppenlift gerade gebraucht kaufen – sinnvoll oder nicht?

Der Gebrauchtkauf bietet sich tatsächlich bei Treppenliften für gerade Treppen ganz besonders an. Wer nämlich einen Treppenlift für kurvige Treppen gebraucht kauft, der kommt nicht drum herum, eine Firma mit der Spezialanfertigung der dazugehörigen Beförderungsschiene zu beauftragen, was die Einsparmöglichkeiten zumeist stark reduziert.

Bei einer geraden Treppe hingegen können Sie oft mit den Standardschienen arbeiten, die allerdings trotzdem von einer entsprechenden Firma und nicht selbstständig installiert werden sollten. Überhaupt sollte der Gebrauchtkauf ausschließlich über einen Händler laufen, der Ihnen auch eine entsprechende Garantie und/oder Gewährleistung von zumindest einem kurzen Zeitraum (üblich ist mindestens ein Jahr) bietet und ein Komplettangebot inklusive der Installation erstellen kann.

Vom Gebrauchtkauf bei Online-Portalen und Kleinanzeigen, bzw. allgemein von Privatpersonen sollten Sie hingegen dringend Abstand nehmen. Letztlich ist der Treppenlift einfach ein zu sensibles technisches Gerät, das auch einen entsprechenden Wartungsaufwand mit sich bringt, als dass Sie als Laie auch nur ansatzweise eine Handhabe hätten, wenn nach Einbau und Montage der Lifter nicht funktioniert. Hinzu kommt, dass bei Privatkäufen ohnehin eine völlig anders Rechtsgrundlage als beim Händler herrscht.

Last, but not least, können Sie außerdem nicht von Zuschüssen profitieren, wenn Sie privat (bzw. ohne Rechnung) kaufen.

Checkliste Treppenlift für eine gerade Treppe

  • Eine gerade Treppe lässt sich üblicherweise sehr einfach mit einem Treppenlift ausstatten. Wo keine Kurven oder Winkel einzukalkulieren sind, ist die Realisierbarkeit eines Lifters schließlich mit Abstand am größten.
  • Kann mit Standardschienen gearbeitet werden, entfallen die Kosten für eine Spezialanfertigung, die bei Treppenliften für kurvige Treppen (bspw. für eine Wendeltreppe) zumeist einen nicht zu unterschätzenden Kostenpunkt ausmachen.
  • Müssen keine Auflagen (bspw. Brandschutz bei gemeinsam genutzten Treppen in Mehrfamilienhäusern) erfüllt werden, lassen sich zumeist relativ problemlos alle verschiedenen Modelle einbauen. Gängig ist entweder der Sitzlift bei Menschen mit Behinderung des Gehapparats / Gehschwäche oder der Plattformlift bei Personen im Rollstuhl.
  • Ganz einfach ausgestattete Sitzlifte für gerade Treppen gibt es bereits ab 2.000 Euro. Wer also eine gerade Treppe hat, der kommt üblicherweise am günstigsten weg bei der Treppenlift-Anschaffung.
  • Falls es keine Spezialschiene braucht, lässt sich ein Treppenlift für gerade Treppen auch sehr gut gebraucht kaufen. Hierfür gilt es allerdings, einen Händler aufzusuchen. Beim Gebrauchtkauf mit ordentlicher Rechnung profitieren sie schließlich im Gegensatz zum Privatkauf von einer Reihe wichtiger Zuschüsse und Förderungen, die Ihren Eigenanteil bisweilen sogar komplett abdecken können.

Die fünf meistgestellten Fragen zum Treppenlift für eine gerade Treppe

Am Ende dieses Beitrags haben wir noch die fünf meistgestellten Fragen zusammengestellt, die beim Treppenlift für eine gerade Treppe häufig auftreten. Sie haben weitere Fragen, die weder auf dieser Seite noch im Folgenden beantwortet werden? Dann zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren!

Welcher Treppenlift ist bei einer geraden Treppe am besten?

Grundsätzlich kommt es auf Ihre persönliche Situation an. Sitzen Sie im Rollstuhl, ist gewiss der Plattformlift die beste Wahl. Wer hingegen „nur“ nicht mehr so gut zu Fuß ist, aber noch halbwegs laufen kann (ggf. auch mit Hilfsmitteln wie Rollatoren), der bekommt beim Sitzlift derweil das beste Preis-Leistungs-Verhältnis und den größten Komfort für das kleinste Geld.

Kann ein Treppenlift für gerade Treppen auch schmale Treppen überwinden?

Selbstverständlich. Alles, was es über den Treppenlift für schmale Treppen zu wissen gibt, können Sie im verlinkten Beitrag auf TREPPENLIFT.io nachlesen.

Lässt sich eine gerade Treppe mit einem Treppensteiger / einer Treppenraupe besteigen?

Bei einem Treppensteiger, bzw. einer Treppenraupe handelt es sich um einen mobilen Treppenlift, der üblicherweise an einen Rollstuhl angedockt wird. Tatsächlich lassen sich gerade Treppen damit bemerkenswert gut und unproblematisch zurücklegen.

Sie sollten allerdings berücksichtigen, dass es eine zweite Person benötigt, die den Treppensteiger / die Treppenraupe bedient und Ihnen beim Zurücklegen der Treppe assistiert. Für Alleinstehende scheidet diese kostengünstige Alternative also aus. Hinzu kommt die Frage, wie sinnvoll dieser mobile Treppenlift, der sein Haupteinsatzgebiet außer Haus, bzw. unterwegs hat, im häuslichen Gebrauch ist.

Wie kann ich beim Kauf eines Treppenlifters für gerade Treppen Kosten sparen?

Neben dem auf dieser Seite angesprochenen Gebrauchtkauf gibt es auch die Möglichkeit, einen Treppenlift zu mieten. Miete / Leasing bietet sich allerdings zumeist nur dann an, wenn der Zeitraum, für den Sie den Treppenlift brauchen, überschaubar ist (bspw. ein Jahr zur Unterstützung der Rekonvaleszenz nach einer Operation). Über weitere Möglichkeiten, beim Treppenlift Kosten sparen zu können, informiert überdies die verlinkte Seite auf TREPPENLIFT.io.

Stört ein Treppenlift an einer geraden Treppe meine Mitmenschen?

Viele Menschen schrecken vorm Kauf eines Lifters zurück, weil sie Angst haben, sie könnten die anderen Personen im Haushalt damit nachhaltig stören. Dies ist allerdings nicht der Fall. Einerseits ist die Lautstärke eines handelsüblichen Treppenlifts absolut moderat, sodass auch eine Nutzung in der Nacht üblicherweise niemanden wecken sollte. Und andererseits lassen sich alle üblichen Treppenlifte im Ruhezustand wegklappen, sodass die Treppen nach wie vor fast uneingeschränkt frei begehbar bleiben.