Treppenlift: Senioren sollten diese Punkte unbedingt wissen

  • Treppenlift für Senioren: Auch im hohen Alter im häuslichen Umfeld bleiben
  • Vorab informieren: Spontankäufe unbedingt vermeiden
  • Probefahrt: Das perfekte Modell finden
  • Zuschüsse: Vor dem Kauf Zuschüsse prüfen und beantragen
  • Sicherheit: Treppenlifte sind ausgesprochen sicher
  • Direkt loslegen: Bis zu drei Angebote erhalten

Treppenlift: Senioren sollten diese Punkte unbedingt wissen

Auf einen Blick

Auf dieser Seite zeigen wir Ihnen, was Sie beim Treppenlift für Senioren / Treppenlift für Rentner unbedingt wissen sollten, damit Ihnen Ihre eigenen vier Wände so lange wie möglich zugänglich bleiben.

Beim Treppenlift für Senioren gibt es so manchen Aspekt zu beachten. Umso wichtiger ist ein entsprechender Überblick, um keinen entscheidenden Punkt zu vergessen. Schließlich sind gerade Zuschüsse zumeist nur vor der Anschaffung beantragbar.

Leider geht die Notwendigkeit, sich einen Treppenlift anschaffen zu müssen, zumeist mit einem Unfall einher. Dementsprechend muss der Lifter für Senioren lieber direkt heute her als erst in einigen Wochen, wenn Sie sich entsprechend in das Thema einlesen und informieren konnten.

Das Ziel von TREPPENLIFT.io ist es daher, Ihnen auf dieser Seite einen fundierten Überblick über die Materie zu liefern. Auf diese Weise sind sie rundum informiert und bestens dafür gerüstet, dass bei Auswahl des richtigen Lifts, Einbau und Montage nichts schief geht.

Treppenlift für Senioren: Auf diese 4 Dinge sollten Rentner vor der Anschaffung achten

Der Treppenlift ist dazu da, dass Senioren weiterhin in ihren eigenen vier Wänden leben können. Dieser Komfort im hohen Alter fordert seinen Preis. Selbst die günstigsten Modelle für die einfachsten Treppen beginnen ab 2.000 Euro. Ist die Treppe gar etwas komplexer, kann es inklusive Einbau und Montage schnell in den fünfstelligen Bereich gehen.

Solche Investitionen wollen wohlüberlegt sein. Umso wichtiger ist es, dass Sie sich vor der Anschaffung zumindest mit ein paar essenziellen Aspekten vertraut machen. Auf vier dieser Dinge, die Rentner und Senioren vor dem Kauf eines Treppenlifts beachten sollten, machen wir Sie im Folgenden aufmerksam.

1. Beim Treppenlift für Senioren Spontankäufe vermeiden

Ist die Notwendigkeit der Anschaffung eines Treppenlifts erst einmal da, muss es zumeist so schnell wie möglich gehen. Gerade Senioren, die sich im Internet eben nicht so sattelfest und natürlich bewegen wie „Digital Natives“, können da schon mal an keine allzu vorteilhaften Angebote geraten, um es vorsichtig auszudrücken.

Umso wichtiger ist es, Spontankäufe absolut zu vermeiden, sondern Angebote ausgiebig zu prüfen und zu vergleichen. Ist ein Angebot auffällig günstig, kann es beispielsweise sein, dass nur die Lieferung Teil des Angebots ist. Sich dann um Einbau, Montage, Service und Wartung komplett selbst kümmern zu müssen, kann unzählige Probleme nach sich ziehen.

Ein weiterer Aspekt sind Anzahlungen, die in manchen Verträgen von Ihnen erwartet werden. Tatsächlich ist eine Anzahlung nur dann vertretbar, wenn es sich um eine sehr extravagante Treppe über mehrere Etagen handelt, die auch entsprechend ins Geld geht. Bei herkömmlichen Liftern ist eine Anzahlung nicht üblich, weshalb Sie auch hier hellhörig werden sollten.

Sie möchten gerne bereits jetzt ganz einfach und unverbindlich mal bis zu drei potenzieller Treppenlift-Angebote erhalten, die Sie dann später ganz in Ruhe mit anderen Angeboten vergleichen können? Dann freuen wir uns, wenn Sie den folgenden Button betätigen:

Jetzt bis zu 3 Treppenlift Angebote
in nur 60 Sekunden anfordern

⤏ Kostenlos & unverbindlich vergleichen

2. Senioren sollten eine Treppenlift-Probefahrt machen

Die Katze im Sack zu kaufen, ist nie gut. Das gilt natürlich auch für den Treppenlift. Schließlich gibt es hier die unterschiedlichsten Modelle, die wir Ihnen auf dieser Seite noch vorstellen. Dabei ist wichtig zu wissen, dass sich insbesondere die Beförderungsmaßnahme massiv unterscheidet.

Zwischen Sitzlift, Plattformlift, Hublift und Senkrechtlift liegen himmelweite Unterschiede. Allerdings gibt es auch innerhalb dieser Typen Optionen. Ein Treppenlift mit Traktionsantrieb läuft beispielsweise um einiges ruhiger und leiser als ein Treppenlift mit Zahnstangenantrieb.

Vor diesem Hintergrund empfehlen wir Ihnen, sich vor der finalen Kaufentscheidung unbedingt bei einem Händler direkt vor Ort davon zu überzeugen, dass der gewünschte Treppenlift auch wirklich zu Ihnen passt.

Ein Treppenlift ist schließlich alleine schon wegen seiner hohen Anschaffungskosten eine Anschaffung, die auf Dauer und Langfristigkeit ausgelegt ist.

3. Beim Treppenlift für Senioren einen Kosten Zuschuss beantragen

Wer einen Treppenlift aus medizinischen Gründen braucht, der hat oft auch einen Pflegegrad, bzw. eine Pflegestufe. Dies berechtigt Sie dazu, beim Treppenlift einen Kosten Zuschuss zu beantragen. Diesen stellen Sie ganz formlos bei der zuständigen Pflegeversicherung Ihrer Krankenkasse. Das läuft unter Angabe Ihrer Pflegestufe unter dem Thema „Finanzieller Zuschuss zur Verbesserung des individuellen Wohnumfelds.“

Wichtig ist, dass Sie diesen Antrag, bei dem Sie bis zu 4.000 Euro erhalten können, unbedingt vor der Anschaffung stellen. Haben Sie bereits einen Kauf abgeschlossen, lässt sich nachträglich schließlich kein Antrag auf Kostenübernahme oder Zuschuss mehr bei der Pflegeversicherung Ihrer Krankenkasse stellen.

4. Der Treppenlift für Rentner sollte keine Fragen offenlassen

Sie haben sich Angebote eingeholt und verglichen? Sie haben eine Probefahrt absolviert und wissen nun, dass es genau dieser Lifter mit exakt diesem Motor sein soll? Außerdem haben Sie die Pflegeversicherung Ihrer Krankenkasse mit ins Boot geholt? Dann steht einem Kauf grundsätzlich nichts mehr im Weg.

Vorausgesetzt natürlich, dass Sie keine weiteren offenen Fragen mehr haben. Ist das doch der Fall, dann gilt es auch hier, zu prüfen, ob Sie sich für den perfekten Anbieter entschieden haben.

Stellen Sie Ihre Fragen und unterschreiben Sie erst, wenn Sie sich vollumfänglich informiert und bereit fühlen!

Treppenlift für Senioren im Test: Welche Modelle gibt es?

Grundsätzlich gibt es vier gängige Modelle von Treppenliften. Diese sind:

Über all diese Modelle informieren wir Sie sehr detailliert auf der Website von TREPPENLIFT.io. Wir halten den entsprechenden Überblick an dieser Stelle entsprechend kurz.

Der Sitzlift für Senioren

Der Sitzlift für Senioren punktet dadurch, dass er nur wenig Platz beansprucht. Der Rentner, der den Lifter benutzen möchte, nimmt auf einem ausklappbaren Sitz Platz.

Für Sicherheit während der Fahrt sorgen entsprechende Sicherheitsgurte. Über die linke oder rechte Armlehne (je nach Wunsch) starten Sie dann die Fahrt zum anderen Ende der Treppe.

Der Plattformlift für Senioren

Der Plattformlift für Senioren gleicht derweil den großen Nachteil eines Sitzlifts aus. Mit dem Sitzlift lässt sich schließlich das Stockwerk lediglich alleine überbrücken. Wer also auf einen Rollstuhl angewiesen ist, braucht beim Sitzlift in jeder Etage einen eigenen Rollstuhl.

Mit dem Plattformlift hingegen lässt sich der Rollstuhl kurzerhand mittransportieren. Sie fahren dann auf eine ausklappbare und freischwebende Plattform, die selbstverständlich auch kurvige Treppen zurücklegen kann.

Der Hublift für Senioren

Der Hublift für Senioren schafft je nach Modell bis zu drei Meter und ist für die vertikale Beförderung ausgelegt. Wie in einem Mini-Aufzug lassen sich Senioren mit oder ohne Rollstuhl nach oben befördern.

Weil das bei Etagen allerdings meist nicht allzu rentabel ist, kommt der Hublift zumeist bei Treppen zum Einsatz, wo nur eine geringe Höhe überwunden werden muss. Beispielsweise beim Treppenaufgang vor dem Haus.

Der Senkrechtlift für Senioren

Der Senkrechtlift für Senioren ist derweil fast schon ein richtiger Aufzug. Es gibt Modelle für nur eine Etage. Es gibt aber auch Senkrechtlifte, die bis zu 30 Meter schaffen und somit mehrere Etagen miteinander verbinden können.

Wichtig zu wissen ist, dass Senkrechtlifte ab drei Metern TÜV-pflichtig sind, was neben den ohnehin deutlich höheren Anschaffungs- und Wartungskosten noch weitere Kosten für die Einhaltung dieser Prüfungspflicht nach sich zieht.

Treppenlift Kosten Zuschuss: Wovon profitieren Senioren bei der Anschaffung?

Senioren, die eine anerkannte Pflegestufe haben, können im Vorfeld der Anschaffung bis zu 4.000 Euro Zuschuss von der Pflegeversicherung der Krankenkasse erhalten. Hierzu reicht es, einen formlosen Antrag zu stellen. Wichtig ist nur, dass der Antrag vor dem Kauf gestellt wird. Nachträglich eingereichte Anträge von bereits gekauften Treppenliften lassen sich nachträglich nicht mehr bezuschussen.

Dabei profitieren Senioren, die gemeinsam in einem Haushalt leben, stark davon, dass dieser Zuschuss kumulativ ist. Das heißt, dass es pro Haushaltsmitglied, das eine Pflegestufe hat, diese 4.000 Euro Zuschuss bekommt.

Ein Ehepaar, das gemeinsam auf den Treppenlift angewiesen ist, bekäme beispielsweise bereits 8.000 Euro, was die Anschaffung doch um einiges erschwinglicher macht.

Wie Senioren bei den Treppenlift Kosten sparen können

Tatsächlich gibt es noch eine Reihe weiterer Zuschüsse, von denen Rentner und Senioren beim Treppenlift profitieren können. Ausführlich befassen wir uns mit diesem Thema übrigens auch auf der Unterseite Kosten sparen unserer Website TREPPENLIFT.io. Anbei daher nur ein knapper Überblick über die wichtigsten Stellen, die Zuschüsse für einen Treppenlift vergeben:

InstitutionWer hat Anspruch?Höhe des Zuschusses
Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)Private ImmobilieneigentümerMax. 10% der Kosten (max. 5.000 Euro pro Haushalt)
Regionale ZuschüsseBewohner des entsprechenden Bundeslands / Regionunterschiedlich
BerufsgenossenschaftenMenschen, die nach einem Arbeitsunfall den Treppenlift brauchenBis zu 100% der Kosten
Agentur für ArbeitMenschen, die durch einen Lifter ins Berufsleben wiedereingegliedert werden könntenunterschiedlich
SozialhilfeMenschen, die keinen Anspruch auf die bisher genannten Zuschüsse haben und sich den Treppenlift nicht leisten könnenBis zu 100% der Kosten

Treppenlift Senioren Preise: Wie teuer ist überhaupt ein Treppenlift?

Pauschal lässt sich das nur schwerlich beantworten. Schließlich ist praktisch keine Treppe wie die andere. Insofern können wir Ihnen, ohne Ihre häusliche Situation zu kennen, nur grobe Richtwerte nennen.

Im Folgenden haben wir einen ungefähren Überblick über die Treppenlift Senioren Preise für Sie zusammengestellt:

Sitzlift für gerade Treppenab 2.000 Euro
Sitzlift für kurvige / komplexe Treppenca. 6.000 bis 15.000 Euro
Plattformlift für gerade Treppenab 7.500 Euro
Plattformlift für kurvige Treppenca. 10.000 bis 20.000 Euro
Hublift bis 1,5 Meterab 5.000 Euro
Hublift bis 3 Meterca. 7.000 bis 15.000 Euro
Senkrechtlift für bis 10 Meterab 10.000 Euro
Senkrechtlift für bis 30 Meterab 60.000 Euro

Wie sicher ist der Senioren Treppenlift?

Treppenlifte gelten gemeinhin als ausgesprochen sicher. Während der Beförderung sorgen Sicherheitsgurte (bspw. beim Sitzlift) für eine sichere Fahrt. Beim Plattformlift werden beispielsweise Trennwände hochgefahren, damit der mitbeförderte Rollstuhl nicht von der freischwebenden Plattform rollen kann.

Zudem sind Treppenlifte mit Sensoren ausgestattet. Befindet sich ein Gegenstand auf der Treppe, erkennt der Treppenlift das rechtzeitig und vermeidet so eine Kollision. Hinzu kommt, dass auch die Geschwindigkeit begrenzt ist, sodass es zu keinen plötzlichen Beschleunigungen oder dergleichen kommen kann, wenn zu fest am Hebel gerüttelt wird.

In puncto Stromversorgung hat jeder Treppenlift einen Akku sowie einen Ersatzakku, um bei Stromausfällen funktionsfähig zu bleiben. Die Akkus werden über den Hausstrom automatisch immer wieder aufgeladen.

Last, but not least, trägt auch die regelmäßige Wartung zur hohen Sicherheit von Treppenliften bei, die bei vielen Kaufverträgen bereits Vertragsgegenstand ist.

Treppenlift Senioren Checkliste

  • Der Treppenlift bewahrt nicht wenige Senioren vor dem Gang ins Pflegeheim. Er stellt damit die einzigartige Möglichkeit dar, das Wohnen im häuslichen Umfeld weiterhin zu gewährleisten.
  • Spontankäufe sind aus vielerlei Gründen zwingend zu vermeiden. Neben wichtigen Punkten, die schnell übersehen werden, ist nicht jedes günstige Angebot auch wirklich ein Schnäppchen. Preise sollten daher unbedingt verglichen werden.
  • Vor dem finalen Kauf sollten Sie eine Probefahrt machen. Immerhin begleitet der Treppenlift Sie im Optimalfall den gesamten Rest Ihres Lebens.
  • Viele Zuschüsse lassen sich ausschließlich vor dem Kauf erhalten. Unbedingt sollten Sie sich daher vorab über Ihre Möglichkeiten informieren.
  • Treppenlifte sind ausgesprochen sicher. Durch mehrstufige Sicherheitsmechanismen ist gewährleistet, dass es nicht zu Unfällen oder Ausfällen des Lifters kommt.

Treppenlift für Senioren: Die sechs meistgestellten Fragen

Zum Schluss haben wir noch die sechs meistgestellten Fragen zusammengestellt, die im Zusammenhang mit einem Treppenlift für Senioren auftreten können. Sie haben weitere Fragen, die weder auf dieser Seite noch im Folgenden beantwortet werden? Dann zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren!

Welcher Lift bewährt sich im Alter?

Grundsätzlich ist jeder Treppenlift dazu geeignet, Menschen im hohen Alter einen hohen Lebensstandard zu gewähren, der mit der Möglichkeit, in den eigenen vier Wänden weiterhin wohnen zu können, einhergeht. Für die Frage, welches Modell am besten zu Ihnen passt, empfehlen wir Ihnen die entsprechenden Überblicksseiten auf unserer Website.

Welche Treppenlifte für Senioren gibt es?

Die gängigsten Modelle sind der Sitzlift, der Plattformlift, der Hublift und der Senkrechtlift. Zu allen dieser vier Modellen finden Sie weiter oben auf dieser Seite Informationen.

Was kostet ein Treppenlift für Senioren?

Die Kosten stehen und fallen mit der Art Ihrer Treppe. Bei einfachen und geraden Treppen kann ein Sitzlift möglicherweise schon für um die 2.000 Euro zu haben sein. Treppenlifte für komplexe und kurvige Treppen gehen aber sehr schnell ins Fünfstellige.

Was kostet ein Treppenlift zur Miete?

Einen Treppenlift zu mieten, kann möglicherweise eine gute Idee sein. Weil das Thema allerdings nicht in zwei Nebensätzen behandelbar ist, möchten wir Sie hierfür gerne auf unsere entsprechende Unterseite verweisen: Treppenlift zur Miete

Welcher Treppenlift eignet sich bei hoher Pflegebedürftigkeit?

Ein Sitzlift setzt beispielsweise voraus, dass die Person noch selbstständig vom Rollstuhl in die Sitzschale übersetzen kann. Liegt hingegen eine sehr hohe Pflegebedürftigkeit vor, so scheidet diese potenziell einfachste Form eines Treppenlifts vermutlich aus. Ein Plattformlift, der die Möglichkeit der Rollstuhlmitnahme bietet, dürfte in diesem Fall die deutlich zielführendere Option sein.

Welcher Treppenlift bietet die beste Bedienbarkeit im Alter?

Praktisch alle Treppenlifte lassen sich über ein einfaches, intuitives und gut zugängliches Kontroll-Panel bedienen. Ein bestimmtes Modell bedienfreundlicher als ein anderes Modell zu titulieren, ist somit nicht möglich.