Alleinstehende

  • Treppenlift für Alleinstehende: Was es zu beachten gibt
  • Modelle für Alleinstehende: Sitzlift, Plattformlift, Hublift oder Senkrechtlift
  • Bedienbarkeit: Wer den Lifter benutzt, muss ihn auch steuern
  • Weniger Unfallrisiko: Der Treppenlift als Gegenmaßnahme zur Gefahrenquelle Treppe
  • Zuschüsse und Förderungen: Auch Alleinstehende haben Anrecht auf Gelder
  • Direkt loslegen: Bis zu drei Angebote erhalten

Treppenlift für Alleinstehende: Der Alltagshelfer im Solo-Haushalt

Auf einen Blick

Mit dem Treppenlift können Alleinstehende sich unter Umständen den Umzug in ein Pflegeheim ersparen. Allerdings gibt es vor dem Kauf ein paar wichtige Dinge zu berücksichtigen. Auf dieser Seite zeigt TREPPENLIFT.io Ihnen, worauf es dabei ankommt.

Dass mit dem Treppenlift Alleinstehende in ihren eigenen vier Wänden wohnen bleiben können, zeichnet den Lifter als herausragendes Hilfsmittel aus. Wer schließlich ohne fremde Hilfe eine Treppe nicht mehr überwinden kann, der kann mit dieser technischen Alternative auch dann weiterhin im Eigenheim wohnen, wenn eben kein anderer Mensch im gleichen Haushalt lebt und tagtäglich als Helfer verfügbar ist.

Umso wichtiger ist es, dass Alleinstehende einen Treppenlift als entsprechende Option erachten und trotz des vergleichsweise hohen Anschaffungspreises einen Kauf in Erwägung ziehen. Letztlich profitiert nämlich auch der Solo-Haushalt von gewissen Zuschüssen, die den Kaufpreis senken.

Was Alleinstehende über das Thema Treppenlift wissen sollten, welche Möglichkeiten es gibt und wie Solo-Haushalte von Fördergeldern profitieren, erklärt TREPPENLIFT.io auf dieser Seite.

Treppenlift – Diese Möglichkeiten für Alleinstehende gibt es

Wer sich als Alleinstehender einen Treppenlift anschafft, der muss diesen natürlich zu 100% selbst bedienen können. Treppenlifte, die nur von einer Begleitperson gesteuert werden können, scheiden somit in Solo-Haushalten logischerweise aus.

Von dieser Einschränkung aber mal abgesehen, können Singles und Alleinstehende sich für die üblichen Treppenlift-Modelle entscheiden. Diese sind:

Im Folgenden haben wir ein paar Informationen zusammengestellt, die Alleinstehende bei diesen Modellen beachten sollten.

Der Sitzlift für Alleinstehende

Erfahrungsgemäß leben alleinstehende Menschen eher in etwas kleineren Häusern oder Wohnungen. Ist das der Fall, ist gewiss auch der Platzbedarf eines Treppenlifts ein Aspekt, auf dem beim Kauf das Augenmerk liegt. Dabei besticht der Sitzlift durch einen enormen Vorteil: Er beansprucht von allen Treppenlift-Modellen den geringsten Platz.

Ein Alleinstehender nimmt zur Benutzung dabei in einer ausklappbaren Sitzschale, bzw. auf einem ausklappbaren Sitz Platz. Mit Gurten gesichert kann der Lifter dann über die wahlweise linke oder rechte Armlehne gesteuert werden.

Insbesondere alleinstehende Menschen im Rollstuhl sollten aber unbedingt beachten, dass bei diesem Treppenlift keine Rollstuhl-Mitnahme möglich ist. Das bedeutet also, dass Personen, die alleine leben, entweder selbstständig vom Rollstuhl in den Lift übersetzen können müssen und am Zielort ein Ersatzrollstuhl zur Verfügung steht. Oder aber die Gehfähigkeit ist noch ausreichend genug, dass ein Rollstuhl nicht benötigt wird.

Achten Sie aber immer auch auf die langfristige Prognose! Beim wem sich die Gehfähigkeit zu verschlechtern droht, der ist möglicherweise besser beraten, nachhaltig zu planen und sich direkt für einen anderen Lifter zu entscheiden.

Der Plattformlift für Alleinstehende

Beispielsweise der Plattformlift, bei dem eben jene Rollstuhl-Mitnahme gar kein Problem ist. Zwar beansprucht der Plattformlifter etwas mehr Platz von der Treppenbreite, lässt sich aber in den meisten privaten Häusern und Eigentumswohnungen recht unproblematisch realisieren. Immer vorausgesetzt, dass es sich nicht ums gemeinschaftlich mit anderen Haushalten genutzte Treppenhaus handelt, für das andere Voraussetzungen für den Einbau gelten.

Der Plattformlift befördert alleinstehende Personen wahlweise mit oder ohne Rollstuhl sicher ans Ziel und verläuft ebenfalls an der Treppe entlang. Auch die während der Fahrt freischwebende Plattform lässt sich im Ruhezustand natürlich wegklappen, sodass sie die Treppe nicht permanent in Beschlag nimmt.

Der Hublift für Alleinstehende

Auch beim Hublift können alleinstehende Personen gemeinsam mit ihrem Rollstuhl einen Zielpunkt erreichen. Allerdings befördert der Hublift vertikal. Dementsprechend kommt er zumeist im Eingangsbereich eines Hauses zum Einsatz, wenn es kleine Höhen von bis zu anderthalb Metern zu überwinden gilt – beispielsweise die Treppenstufen im Aufgang.

Der Hublift kann allerdings auch in Konstellationen eine Art Notlösung sein, in denen kein anderes Treppenmodell ohne Weiteres im Innenbereich installiert werden kann. Es gibt schließlich auch Hublifte, die bis zu drei Höhenmeter bewältigen können. Damit ist unter Umständen die vertikale Ansteuerung eines Balkons möglich.

Der Senkrechtlift für Alleinstehende

Auch der Senkrechtlift ist ein Treppenlift-Modell, das eine alleinstehende Person vertikal befördert. Dabei funktioniert der Senkrechtlift sehr ähnlich wie ein Personenaufzug. Es gibt Modelle, die für eine einzige Etage ausgelegt sind, aber auch Senkrechtlifte, die zwei, drei oder vier Etagen schaffen und somit alle Etagen eines großen Hauses miteinander verbinden können.

Wichtig ist, dass die alleinstehende Person, für die ein Senkrechtlift in Frage kommt, sich dessen bewusst ist, dass dieser Lifter ab drei Höhenmetern TÜV-pflichtig ist. Dies kommt zum ohnehin schon vorhandenen Wartungsaufwand hinzu.

Treppenlift für Alleinstehende: Vorsicht vor dem Begleiter-Treppenlift!

Sofern die körperliche Verfassung und der etwaige Grad einer Behinderung es zulässt, können Alleinstehende alle vier Treppenlift-Modelle frei wählbar und abhängig vom persönlichen Geschmack kaufen, einbauen lassen und nutzen.

Ein wichtiger Fallstrick liegt allerdings in der Bedienbarkeit vor. Schließlich gibt es unzählige Ausführungen, die auf Menschen mit besonders schwerwiegenden Behinderungen ausgelegt sind. Zumeist kann die Steuerung eines solchen Lifters ausdrücklich nur von einer Begleitperson vorgenommen werden.

Eine alleinstehende Person sollte beim Treppenlift-Kauf also nicht unerwähnt lassen, dass es im Alltag keine andere, immer anwesende Person gibt, die bei der Bedienung unterstützen kann. Dementsprechend sollte der Treppenlifter exakt so konzipiert sein, dass der Alleinstehende ihn ohne zusätzliche Hilfe und ohne Einschränkung nutzen kann.

Treppenlift für alleinstehende Senioren: Der Schlüssel zum Verbleib im Eigenheim

Auch Menschen, die ihr Leben lang alleine zurecht gekommen sind, sind nicht davor gefeilt, dass der Körper irgendwann nicht mehr vollumfänglich mitspielt. Ist dann der Gehapparat beeinträchtigt, kann die eigene Wohnung schnell zur Falle werden, wenn das Treppensteigen zum Kraftakt wird. Gleiches gilt für die Erreichbarkeit der angrenzenden Stockwerke.

Ob alleinstehende Senioren sich allerdings einen Treppenlift zulegen sollten oder nicht, ist nicht nur eine Frage von Komfort. Es geht hierbei auch ganz massiv um eine Frage der Sicherheit. Immerhin ist jede Treppe gewissermaßen ein Sicherheitsrisiko. Ein falscher Tritt kann zum Ausrutschen führen. Ein Ausrutscher endet nicht selten im Sturz. Und geht es dann im freien Fall eine Etage nach unten, kann das ganz schnell lebensbedrohlich werden. Erst recht, wenn niemand sonst im Haushalt lebt, der bei einem schweren Bruch sofort den Rettungswagen anrufen kann.

Der Treppenlift als Maßnahme zur Minimierung eines Unfallrisikos

Diesem immensen Risiko können Sie allerdings mit der Maßnahme Treppenlift entgegenwirken. Dabei ist es wichtig, dass Sie sich klarmachen, dass eine Anschaffung nicht erst dann sinnvoll ist, wenn Sie wirklich gar nicht mehr laufen können. Dann nämlich wäre sie unausweichlich. Sinnvoll ist beispielsweise auch der angesprochene Sitzlift für Alleinstehende, die zwar noch gut zu Fuß sind, allerdings zunehmend merken, dass das Treppensteigen beschwerlich wird und an die Substanz geht.

Vor den vermeintlich hohen Kosten brauchen Sie im Übrigen auch nicht zurückschrecken, denn erstens sind Treppenlifte heutzutage deutlich erschwinglicher, als sie es bei Markteinführung vor einigen Jahrzehnten noch waren. Und zweitens profitieren Sie außerdem von so manchen Zuschüssen, worauf wir gleich noch genauer eingehen möchten.

Gerne möchten wir Sie zuvor noch auf unseren Service hinweisen. Wenn Sie auf den folgenden Button klicken, können Sie sich mit weniger als einer Minute investierter Zeit ganz unverbindlich bis zu drei Angebote kostenlos zuschicken lassen. Auf diese Weise können Sie sich ganz leicht einen Überblick verschaffen, womit Sie preislich ungefähr rechnen müssten.

Jetzt bis zu 3 Treppenlift Angebote
in nur 60 Sekunden anfordern

⤏ Kostenlos & unverbindlich vergleichen

Treppenlift Kosten Zuschuss: Auch Alleinstehende profitieren von Fördergeldern

Einen Kosten Zuschuss von den unterschiedlichsten Stellen gibt es nicht nur für Familien oder Wohngemeinschaften. Auch Alleinstehende profitieren in vollem Umfang von den zur Verfügung stehenden Möglichkeiten.

Natürlich finden Sie zum Thema Zuschüsse und Förderungen auf dem Webauftritt von TREPPENLIFT.io eine eigenständige Unterseite mit allen relevanten Anlaufstellen. An dieser Stelle möchten wir Sie dennoch auf die wichtigsten Ansprechpartner in aller Kürze hinweisen.

  • Bei der Pflegeversicherung der Krankenkasse kann jeder Alleinstehende mit Pflegestufe bis zu 4.000 Euro Zuschuss beantragen.
  • Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) gewährt privaten Immobilieneigentümern bis zu 10% der Anschaffungskosten. Maximal 5.000 Euro kann ein Haushalt – egal, wie viele Menschen darin leben – hier erhalten.
  • Sollte der Treppenlift nach einem Arbeitsunfall notwendig sein, übernimmt die Berufsgenossenschaft bis zu 100% der Anschaffungskosten.
  • Wer mit einem Treppenlift wieder ins Berufsleben integriert werden könnte, kann bei der Agentur für Arbeit eigenständige Fördertöpfe ausschöpfen.
  • In vielen Bundesländern und Regionen gibt es Initiativen zum barrierefreien Wohnen. Informieren Sie sich bei den zuständigen Stellen nach möglichen regionalen Förderungen!

Treppenlift beantragen: Formlos bei der Pflegeversicherung der Krankenkasse

Wichtig ist, dass Sie sich um die Finanzierung vor dem Kauf kümmern. Haben Sie nämlich einen rechtskräftigen Kaufvertrag unterschrieben, verlieren Sie in der Regel den Anspruch darauf, Zuschüsse zu erhalten und Fördergelder auszuschöpfen.

Dementsprechend muss auch eine pflegebedürftige Person einen Antrag auf die 4.000 Euro Zuschuss bei der Pflegeversicherung der Krankenkasse vor dem Kauf stellen. Das funktioniert übrigens komplett formlos, indem Sie per Anschreiben einen „finanziellen Zuschuss zur Verbesserung des individuellen Wohnumfelds“ beantragen.

Checkliste Treppenlift Alleinstehende

  • Mit einem Treppenlift können alleinstehende Personen länger in den eigenen vier Wänden bleiben, ohne beispielsweise beim täglichen Treppensteigen auf Hilfe angewiesen zu sein. Auf diese Weise ist der Treppenlift ein wichtiges technisches Hilfsmittel für den Alltag.
  • Je nach der körperlichen Verfassung der alleinstehenden Person gibt es keine Einschränkungen bezüglich der Treppenlift-Modelle. Sitzlift, Plattformlift, Hublift und Senkrechtlift sind, sofern die entsprechenden Voraussetzungen für Einbau und Montage vorliegen, allesamt auch in Single-Haushalten realisierbar.
  • Wichtig ist, dass eine alleinstehende Person darauf achtet, dass der Treppenlift ohne fremde Hilfe während der Fahrt gesteuert werden kann. Ein Modell, bei dem eine zweite Person die Steuerung übernimmt, während die andere Person den Treppenlift benutzt, eignet sich logischerweise nicht für Solo-Haushalte.
  • Treppenlifte sorgen für mehr Sicherheit, da sie die große Gefahrenquelle namens Treppe deutlich entschärfen. Die Folge sind weniger Stürze, die gerade bei alleinstehenden Menschen, die nach einem Bruch möglicherweise nicht mehr hochkommen, schnell lebensbedrohlich enden können.
  • Auch Alleinstehende haben Anrecht auf Zuschüsse und Förderungen. Wie viele Personen in einem Haushalt leben, wirkt sich in den seltensten Fällen darauf aus, ob die Voraussetzungen für den Erhalt von Geldern vorhanden sind oder nicht.

Treppenlift Alleinstehende: Die vier meistgestellten Fragen

Am Ende dieses Beitrags haben wir noch die vier meistgestellten Fragen zusammengestellt, die beim Treppenlift von Alleinstehenden meistens kommen. Sie haben weitere Fragen, die weder auf dieser Seite noch im Folgenden beantwortet werden? Dann zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren!

Was kostet ein Treppenlift zur Miete?

Einen Treppenlift zu mieten, kann eine kluge Alternative zum (teuren) Neukauf sein. Allerdings müssen Sie hier sehr aufmerksam rechnen. Die Treppenlift Miete lohnt sich normalerweise nur, wenn Sie auf den Treppenlift temporär angewiesen wären, ihn aber auf keinen Fall langfristig brauchen. Ist das der Fall, sollten Sie rechnen, was während des gesamten Mietverlaufs für Kosten entstehen, und diese dem Neu- oder Gebrauchtkauf gegenüberstellen.

Beachten Sie dabei, dass am Ende der Mietlaufzeit ähnlich wie beim Auto-Leasing der Zustand des Treppenlifts bewertet wird und Sie für etwaige defekte Teile oder Verschleiß unter Umständen auch aufkommen müssten. Bei nur wenigen Monaten Treppenlift-Bedarf ist die Miete aber eine sehr stimmige Idee.

Welcher Treppenlift eignet sich am besten für Alleinstehende?

Sofern der/die Alleinstehende körperlich noch dazu in der Lage ist, zur Treppe zu gelangen, beispielsweise von einem Rollstuhl aus auf eine Sitzschale zu übersetzen und sich am Ende des Stockwerks frei zu bewegen, ist wirklich jeder Treppenlift grundlegend geeignet.

Wichtig ist aber, dass der Treppenlift auch von der Person gesteuert werden kann, die ihn benutzt. Manche Lifte sind so konzipiert, dass eine Begleitperson die Steuerung übernimmt, was es für eine alleinstehende Person natürlich unmöglich machen würde, den Lifter zu nutzen.

Was müssen Alleinstehende beim Treppenlift-Kauf beachten?

Sehr wichtig ist, dass auch Alleinstehende ihren Anspruch auf mögliche Zuschüsse und Fördergelder ausführlich prüfen, ehe es zu einem Kauf kommt. Davon abgesehen gilt bei Alleinstehenden das gleiche, was wir Ihnen auf TREPPENLIFT.io zur Treppenlift Erstberatung mit auf den Weg geben.

Welche Zuschüsse können Alleinstehende beim Treppenlift-Kauf bekommen?

Alleinstehende können in der Regel alle Zuschüsse und Fördergelder beantragen, die auch dann beantragt werden könnten, wenn mehrere Personen in diesem Haus / in dieser Wohnung leben würden. Hat die alleinstehende Person beispielsweise eine anerkannte Pflegestufe, bzw. einen Pflegegrad, besteht bei der Pflegeversicherung der Krankenkasse Anspruch auf 4.000 Euro Zuschuss zum Kaufpreis. Solche Anträge müssen allerdings stets vor dem Kauf gestellt werden.